Starke Eltern mit Kindern auf einer Brücke

Familienseminar – starke Eltern für starke Kinder

In diesem Ausbildungsseminar zur Systemischen Therapie lernen Sie, warum starke Eltern, die in Führung gehen, für eine gesunde Entwicklung der Kinder notwendig sind.

„Es gibt keine Probleme, nur Tatsachen“

Aufgabe der Eltern

In der gegenwärtigen Kultur haben Eltern aus Angst vor Autorität ihre elterliche Präsenz aufgegeben. Sie versuchen es, dem Kind recht zu machen, weil sie von ihm geliebt werden wollen. Sie bemühen sich darum „der beste Freund“ ihres Kindes zu sein, idealistische Erziehungskonzepte zu verwirklichen und erleben als Folge oftmals Enttäuschung und Ohnmacht. Das „Nein“ ist die schwierigste und gleichzeitig liebevollste Antwort an das eigene Kind.

Komplexe Familiensysteme verlangen hohe Aufmerksamkeit für alles, was zwischen den Personen im Familiensystem vor sich geht. Es erfordert, alle Wirklichkeitskonstruktionen der Familie zu verstehen und daraufhin zu intervenieren.

In der Familienarbeit erfahren Eltern, wie sie eine gesunde Beziehung zu ihren Kindern aufbauen. Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, sowie von persönlicher und sozialer Verantwortung bei Kindern und Eltern sind wesentliche Vorraussetzungen für kompetente Familien.

Umgang mit Trennung und Scheidung

Ein anderes wichtiges Thema in diesem Seminar wird sein, wie in Bezug auf die Kinder mit Trennung und Scheidung der Eltern umgegangen werden sollte.

Wenn zwei Partner das Gefühl haben, ihr Leben nicht mehr gemeinsam gestalten zu können, dann ist eine Trennung die beste Möglichkeit für beide in einen neuen konstruktiven Lebensabschnitt aufzubrechen. Kaum ein Paar denkt leichtfertig an Trennung, grade auch in Hinblick auf die elterlichen Aufgaben.

Um die Trauer und den Schmerz der elterlichen Trennung zu verarbeiten brauchen Kinder mitunter viel Zeit, die Möglichkeit ihre Gefühle zu äußern und das Erleben, dass ihnen beide Eltern in ihrer Funktion erhalten bleiben. Je destruktiver sich die Zeit der Eltern bis zur Trennung gestaltet hat, desto schwerer haben es die Kinder und desto weniger Energie haben sie um sich konstruktiv gegenüber einem neuen Partner der Eltern zu verhalten.

Systemischer Ansatz

Persönliche Autorität ist entscheidend, denn Kinder brauchen Führung und starke Eltern. Grundlagen dafür sind elterliche Präsenz, Selbstvertrauen, Verantwortung. Das Schlüsselwort heißt „Beziehung“. Ihre Qualität ist entscheidend für die Entwicklung aller Mitglieder im Familiensystem.

„Jugendliche brauchen vieles – aber erstens und letztens brauchen sie Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen.“ Jesper Juul

Gefällt Ihnen der Inhalt? Wir freuen uns, wenn Sie ihn teilen.